März 2012

Start frei für die Gartensaison 2012 - 26.03.12

Start frei für die Gartensaison 2012: Am Sonntag, 1. April eröffnen die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Mit knapp 428.000 Gästen in der letzten Saison konnten sich die Gärten von Schloss Trauttmansdorff als beliebtestes Ausflugsziel Südtirols behaupten. Die Gartensaison 2012 soll an den Erfolg der vorherigen Jahre anknüpfen – hierfür hat sich das Trauttmansdorff-Team einiges einfallen lassen: Mit erstklassigen World-Music-Konzerten, der Taufe einer neuen Rosensorte auf den Namen ’Trauttmansdorff’ und einer Sonderausstellung, die sich in die mysteriösen Tiefen des unterirdischen Pflanzenreichs vorwagt, bieten die Gärten ihren Gästen einzigartige Erlebnisse zwischen Natur, Kultur und Kunst.

KEIN „NORMALER“ GARTEN, SONDERN EINE ERLEBNISWELT

Seit Jahren punkten die Gärten von Schloss Trauttmansdorff bei in- und ausländischen BesucherInnen mit ihrem Facettenreichtum und einer einzigartigen Mischung aus Natur, Kultur und Kunst. Auch in der Saison 2012, die am 1. April feierlich eröffnet wird, soll auf dieses Differenzierungsmerkmal gesetzt werden: Vielfältige Events und Veranstaltungshighlights, stetige Innovationen und das durchs Jahr wechselnde Erscheinungsbild der Gärten bieten den Gästen ein mehrdimensionales Gesamterlebnis, das alle Sinne anspricht.

SONDERAUSSTELLUNG: DIE RADIESCHEN VON UNTEN SEHEN…

Was wie ein Scherz klingt, wird in der Saison 2012 spannende Realität: Nach der erfolgreichen Eröffnung der „Botanischen Unterwelt“, eines Multimedia-Erlebnisparcours, der die BesucherInnen in ein mysteriöses unterirdisches Reich entführt, widmet sich auch die neue Sonderausstellung der Gärten dem spannenden Thema „Wurzel, Knolle & Co. – die verborgene Wunderwelt“, das uns einen Garten aus einem eher ungewohnten Blickwinkel zeigt. In faszinierenden Bildern und überraschenden Exponaten erzählt die neue Ausstellung von den erstaunlichen Tricks und Strategien der Pflanzen, wie sie sich tief verwurzelt ihr Überleben sichern. Sie enthüllt aber auch Kurioses aus dem Alltagsleben (zum Beispiel, dass wir als gutgläubige Verbraucher statt Wasabi sehr oft gewöhnlichen, grün eingefärbten Meerrettich aufgetischt bekommen) und Erstaunliches aus der Geschichte (zum Beispiel, dass die Soldaten des Alexander des Großen mithilfe von Lakritz, bzw. der Süßholzwurzel lange Wüstenstrecken überwanden).

Das Rahmenprogramm zur Ausstellung bietet drei spannende Highlights und hochkarätige, internationale und lokale Referenten: Im Frühjahr (28.04. 16:00 Uhr) hält die renommierte Ginseng-Expertin und Gründerin des wohl kleinsten Pharmaunternehmens Deutschlands, Gesine Wischmann einen spannenden Vortrag zum Thema „Menschenwurzel“; im Sommer (14.07., ganztags) kann im Rahmen einer unterhaltsamen Vorführung einiges zum Thema „Wurzeln und Farben“ erfahren und erlebt werden, im Herbst (20.20., 16:00 Uhr) sinniert Siegfried de Rachewiltz, Direktor des Landesmuseums für Kultur- und Landesgeschichte Schloss Tirol, über die Bedeutung der Kartoffel und der Rübe in der Kultur Tirols.

BLÜHENDE REKORDE

Auch in Sachen Blüte wird das Jahr 2012 alle bisherigen Rekorde brechen: Im Frühling begrüßen über 230.000 prächtig blühende Zwiebelpflanzen, von Tulpen über Narzissen bis hin zu den Hyazinthen, die Gartengäste – ein Spektakel sondergleichen, das zum ersten Mal in dieser Dimension in Südtirol zu bestaunen wird. Es folgt die romantische Iris-, Rosen- und Hortensienblüte (Ende Mai bis Anfang Juli). Im Sommer verzaubert ein Meer aus leuchtend gelben Sonneblumen und zum ersten Mal werden im Seerosenteich der Gärten über 100 verschiedene Seerosen blühen. Von August bis in den Herbst sorgen etwa 200 verschiedene Dahliensorten sowie Kamelien (im Oktober) für eine Fotokulisse der Superlative.

HERRLICHER GARTENHERBST

Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die herrlich bunte Jahreszeit gelegt. Nicht nur die typische spätsommerliche Blattfärbung, die Reisernte oder die blühenden Kamelien machen Lust auf einen Besuch - auch andere Highlights laden zum Entdecken und Staunen ein: Eine Bonsai Open-Air-Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Bonsai-Club Brixen findet im September statt (28.-30.09.), ein internationales Erntedankfest in Zusammenarbeit mit der Caritas Diözese Bozen-Brixen sorgt im Oktober (28.10.) für musikalische und kulinarische Genüsse und für die Spätherbst-Liebhaber gibt es ab dem 3. November wieder das ermäßigte Spätherbst-Ticket, das wegen des großen Erfolges im letzten Jahr nun wiederholt angeboten wird.

EVENTS: VOM „SISSI-FRÜHSTÜCK“ BIS ZUR ROSE ’TRAUTTMANSDORFF’

Der Klassiker unter den Gartenevents, das „Frühstück bei Sissi“, findet wieder im gewohnten Rahmen statt: Jeden Sonntag im Juni können die Gartengäste, umgeben von einer atemberaubenden Aussicht, bei klassischer Live-Musik einen ausgiebigen Brunch auf der berühmten Sissi-Terasse genießen (unbedingt im Voraus vormerken, da die Platzanzahl begrenzt ist!).
Das italienweit etablierte World Music Festival „Gartennächte“ bringt wieder hochkarätige Weltmusik-Stars auf die Seerosenbühne – so wird es zum Beispiel am 2. August 2012 einen gebührenden Rahmen für die frischen und energiegeladenen Alphorn-Interpretationen des Schweizer Ausnahmetalents Eliana Burki bieten. Folgende Termine sollte man sich außerdem vormerken: 7. Juni, 12. und 26. Juli und 16. August.
Unter dem Motto Trauttmansdorff nach Feierabend bleiben die Gärten an den Freitagen im Juni, Juli und August bis 23:00 Uhr geöffnet und bieten ihren BesucherInnen sinnliche Führungen im milden Abendlicht, spezielle Führungen durch die Sonderausstellung sowie eigens kreierte Wurzel- und Knollenmenüs im Restaurant Schlossgarten. Wer auf der Suche nach purer Entspannung in exotischer Atmosphäre ist, wird sicherlich Gefallen an einem langen Aperitif im Palmencafé am Seerosenteich finden.
Am „Tag der Chöre“ (5. Mai) wird in den Gärten der liebliche Gesang zahlreicher Kinderchöre erklingen und am 24. Mai wird auch die lang erwartete Taufe einer neuen Rosensorte auf den Namen ’Trauttmansdorff’ erfolgen!

DIE ÖFFNUNGSZEITEN

1. April – 31. Oktober: 9.00 – 19.00 Uhr
1. November – 15. November 9.00 – 17.00 Uhr
Freitags im Juni, Juli und August 9.00 – 23.00 Uhr
Letzter Einlass eine Stunde vor Schließung

Start frei für die Gartensaison 2012