November 2014

Das war 2014... - 16.11.14

Am 15. November beendeten die Gärten von Schloss Trauttmansdorff und das Touriseum die Saison 2014. Über 400.000 Gäste haben dieses Jahr die Gärten besucht und diese damit als beliebtestes Ausflugsziel Südtirols bestätigt.

Damit gehört das Gartenjahr 2014 gemessen an den Besucherzahlen zu den drei erfolgreichsten Saisonen seit der Eröffnung der Gärten 2001. 

Der größte Teil der BesucherInnen kommt weiterhin aus Deutschland; mit rund 215.000 Gästen liegen Sie an erster Stelle. Dahinter reihen sich die Gäste aus Italien (52.000 BesucherInnen, Südtirol ausgenommen), Österreich (33.000 Besucherinnen) und der Schweiz (28.000 BesucherInnen). Mit rund 35.000 BesucherInnen aus Südtirol belegen diese den dritten Platz im Herkunfts-Ranking.
In der Besucherstatistik spiegelt sich auch die steigende internationale Bekanntheit der Gärten wider, Gäste aus beinahe 90 verschiedenen Staaten der Welt konnten 2014 begrüßt werden. Diese Entwicklung geht mit der Auszeichnung als „Internationaler Garten des Jahres 2013“ und der internationalen Vernetzung der Gärten einher.

Auch das Medieninteresse an den Gärten von Schloss Trauttmansdorff hat sich verstärkt. Einige hundert MedienvertreterInnen haben in diesem Jahr die Gärten besichtigt. Unter anderem haben ZDF und Arte in den Gärten gedreht, wie auch der Hessische Rundfunk. Mit dem italienischen Fernsehen Rai wurden Szenen zur Serie „Un passo dal cielo“ in den Gärten verwirklicht. Als Höhepunkt ist zudem der Empfang von über 100 MedienvertreterInnen anlässlich des Trainingslagers der deutschen Fußball Nationalmannschaft im Passeiertal im Mai 2014 zu erwähnen.

Unter dem Titel „Blümchensex? Eine botanische Aufklärung“ begleitete eine weitere Sonderausstellung der Gärten durch die Saison. Zum Thema der Sonderausstellung wurden in der Saison 2014 zudem Schülerführungen angeboten. 116 Klassen bzw. 2156 Schülerinnen und Schüler aus Südtirol und den Nachbarregionen haben daran teilgenommen.
Ein weiterer Höhepunkt der Saison war die Eröffnung des neuen Glashauses.

Eine besonders positive Bilanz verzeichnen auch die Veranstaltungsreihen des Sommers. Während das World Music Festival „Gartennächte“ gut 6000 Musikfans in den Gärten begeisterte, gelingt es auch immer mehr Südtiroler Publikum für „Trauttmansdorff nach Feierabend“ zu gewinnen“, freut sich Direktor Daniel Bedin über die durchaus erfolgreiche Bilanz der Saison 2014.

Ab 1. April 2015 erwartet die BesucherInnen eine außergewöhnlich farbenfrohe Wiedereröffnung der Gärten von Schloss Trauttmansdorff: Rund 200.000 Tulpen und 100.000e Frühjahrsblüher wie Stiefmütterchen, Gänseblümchen und Vergissmeinnicht zeigen sich dann in voller Blüte.