September 2014

Pflanzen mit Biss - Foodie Factory - 17.09.14

Von Anfang Oktober bis Mitte November wird an jedem Samstag in ungezwungener, lockerer Atmosphäre kreative Kochkunst auf höchstem Niveau geboten. Der Grundausrichtung der Genusswerkstatt "Foodie Factory" entsprechend, kommt es bei den Anlässen auf Schloss Trauttmansdorff zur kulinarischen Verbindung alpiner und mediterraner Einflüsse.

 Zusätzlich werden unter dem Motto "Pflanzen mit Biss" Gartenführungen mit wechselnden Schwerpunkten angeboten: Erlebnisreiche Rundgänge durch die Welt der Pflanzen und Früchte werden auf kulinarischer Ebene durch hochwertige saisonale Spezialitäten abgerundet. Genussschauplatz ist das Restaurant Schlossgarten mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Gärten.

WANN: 4. Oktober, 11. Oktober, 18. Oktober, 25. Oktober, 1. November, 8. November jeweils um 11.00 Uhr (Start Führung) und 12.30 Uhr Mittagessen.
PREIS: € 36,50 inkl. Eintritt Gärten, Gartenführung, 3 Gänge Menü inkl. Wein, Wasser, Kaffee.

Finnische Delegation zu Besuch in den Gärten - 03.09.14

Finnische Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Tourismus nutzen ihre Reise nach Südtirol, um das Konzept des grünen Korridors München-Verona zu erkunden, auch für einen Besuch in die Gärten von Schloss Trauttmansdorff.

Eine hochkarätige Delegation aus Finnland, begleitet von Dr. Walter Huber, Präsident des Instituts für Innovative Technologien, war Gast in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Unter den insgesamt 17 Gästen fanden sich Anttonen Lari vom Ministerums für Beschäftigung und Wirtschaft und Kaunisharju Kirsi vom Ministerium für Bildung und Kultur

Der Südtirol-Besuch fand im Rahmen eines Informations- und Erfahrungsaustausches zum grünen Korridor München-Verona statt. 

 

Für die Projektmanagerin Growth Corridor Finnland und Organisatorin der Exkursion, Ahonen Anna-Mari, war es wichtig, die besonderen kulturellen Eigenheiten Südtirols vermittelt zu bekommen und somit wurde neben einer Besichtigung des Brennerbasistunnels und des Wasserstoffzentrums in Bozen  ein Besuch in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff eingeplant. 

Die Gruppe wurde von Alessandra Patuzzi, Mitarbeiterin im Bereich Marketing, und Gartenführerin Henriette Wohl begrüßt und durch die über 80 verschiedenen Gartenlandschaften begleitet. 

Nach dem Besuch zeigte sich Ahonen begeistert: „Die Gärten stehen repräsentativ für die klare Ausrichtung eines Gesamterlebnises Südtirol“, welche sie bei den Projekten in der Region allgemein festgestellt habe; diese würden neben einer gut durchdachten Planung auch eine Umsetzung finden, welche zudem noch einem hohen Qualitätsanspruch folgte. Außerdem sei sie überwältigt von der Vielfalt in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff und berichtet von den Naturlandschaften Lapplands, welche die typische finnische Vegetation repräsentieren. Sie könnte sich gut vorstellen, dass diese die Gartenlandschaften in Trauttmansdorff bereichern könnten.

Nach der Gartenführung bot der Abend auch ein kulinarisches und musikalisches Erlebnis: ein Abendessens im Restaurant Schlossgarten und das Konzert der Gartennächte des italienischen Künstlers Mario Biondi.