Kalender

Schlauchpflanze

Blütezeit: Frühling
Sarracenia
Standort

Sonnig

Wasserbedarf

Hoch

Winterhärte

Winterhart

Wuchshöhe

bis 120 cm

Blüte/ Attraktivitätszeitpunkt

Mai bis Oktober attraktiv

Karnivoren zählen zu den faszinierendsten Pflanzen, die es gibt. Sie sind wunderschön, aber auch gefährlich. Aus purer Boshaftigkeit haben fleischfressende Pflanzen ihre Fallen aber nicht entwickelt, sie sind eine ausgeklügelte Überlebensstrategie für nährstoffarme Standorte. Die Artenvielfalt dieser bizarren Überlebenskünstler ist riesig, ihr Lebensraum findet sich rund um den Globus – vom tropischen Regenwald bis zu Sümpfen und Mooren, vom Tal bis ins Hochgebirge.

Die Schlauchpflanzen – Sarracenia stammt aus dem Osten Nordamerikas, wo sie Sümpfe, feuchte Sandböden, Kiefernwälder und helle, sonnige Standorte besiedeln. Die bunten, attraktiven Gleitfallen werden bis zu 120 Zentimeter hoch, gaukeln den Opfern Blüten vor und locken sie mit süßem Nektar an. Ein bisschen Nektar dürfen die Insekten schlürfen, doch ein Schritt zu weit und sie gleiten an den rutschigen Wänden hinab. Die Härchen zeigen nach unten, die Insekten können sich nicht festhalten, eine Flucht ist unmöglich. Die haubenförmigen Deckel oberhalb der Öffnung verhindern, dass sich zu viel Regenwasser in den Fallen sammelt, was die Verdauung behindern würde.
Winterhart sind z. B.: S. purpurea, aber auch S. flava, S. oreophila und S. rubra, ebenso alle Hybriden dieser Arten.